Die Anzahl der Toten in Medienberichten

Eine nicht repräsentative, ausgedachte Darstellung, wie ich die Berichterstattung in den Medien zum Teil empfinde.

Was wirklich passiert ist:
Cessna macht Notlandung auf dem Friedhof, zwei Verletzte, nicht in Lebensgefahr. Ein Augenzeuge sagt aus: “Ich sah die Maschine in einem großen Bogen anfliegen und eigentlich recht sanft aufsetzen. Beim Ausrollen geriet das Bugrad wohl in einen Kaninchenbau oder so etwas. Die Maschine stellte sich auf die Nase und kam auf dem Dach zu liegen. Wir sind dann sofort hin und haben den beiden Passagieren beim Aussteigen geholfen sowie die Feuerwehr gerufen.

ARD, ZDF – Nachrichten:
Ein Kleinflugzeug vom Typ Cessna musste am Stadtrand notlanden. Die Maschine wurde dabei schwer beschädigt und der Pilot sowie ein Passagier verletzt. Die verletzten befinden sich zurzeit noch im Krankenhaus, Lebensgefahr besteht nach Angaben der Ärzte nicht. Augenzeugen beschreiben die Landung als eher sanft.

ZDF – hallo Deutschland:
Ein Flugzeug vom Typ Cessna ist heute am Stadtrand abgestürzt. Die zwei Personen an Bord wurden so schwer verletzt, dass sie in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Wie schwer die Verletzungen sind, ist zurzeit noch nicht bekannt. Wir bleiben für Sie am Ball.

RTL, SAT1, PRO7:
Schrecklicher Flugzeugabsturz heute Morgen. Kurz nach dem Start stürzte heute eine Cessna, ein zum Personentransport entwickeltes Flugzeug, auf ein Feld kurz hinter einem Wohngebiet ab. Die Maschine wurde bei dem Absturz völlig zerstört. An der Absturzstelle wurden bisher mehrere Dutzend Leichen gefunden. Zur Stunde ist noch unklar, ob es sich bei der Ursache um einen terroristischen Anschlag, menschliches Versagen oder einen technischen defekt handelt. Der Pilot galt zwar als zuverlässig und hatte bereits mehrere hundert Flugstunden auf diesem Flugzeugtyp absolviert. In seinem Bekanntenkreis spricht man aber hinter vorgehaltener Hand von Eheproblemen.
BILD:

HORROR-ABSTURZ ODER TERRORISTEN?

Schreckliche Szenen spielten sich im Cockpit einer Passagiermaschine ab, als der Pilot aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über die Maschine verlor.
Schreiende und betende Menschen in Todesangst – Ein Horror-Chaos!
Bisher wurden an der Absturzstelle mehrere Hundert zum Teil schrecklich entstellte Leichen geborgen. Den Rettungskräften bietet sich ein Bild des Grauens.
Der Anblick der teilweise bereits skelettierten Leichen brennt sich den Männern ins Gedächtnis. Mehrere Polizisten und Feuerwehrleute erlitten Nervenzusammenbrüche und werden von Notfallpsychologen betreut.

Ein Augenzeuge: “Es war schrecklich, einfach grauenhaft. Ich sah wie die Maschine brennend abstürzte und beim Aufprall explodierte. Es war furchtbar! All die unschuldigen Menschen! Der Horror!”

Gut unterrichteten Kreisen zufolge könnte es sich um die Vorbereitung eines Terroranschlages gehandelt haben.
Möglicherweise war die Maschine auf dem Weg in das 25 Kilometer entfernte Niederbröckelsbach um dort vom Piloten in das Einkaufs- und Nervenzentrum der Stadt: “Opa Kurtchens Happy-Shop” gestürzt zu werden.
Niemand weiß, wie viele Menschen heute dem sicheren Terror-Tod entgangen sind.
Der Geheimdienst prüft zur Zeit die Verbindungen des Piloten zu einer Terrorzelle der Al-Kaida in Niederbröckelsbach.

Das Artikelfoto zeigt dann noch die Absturzstelle einer Boeing 737 in den Anden von vor einigen Jahren und eine Tabelle mit den Terroranschlägen der letzten Jahre wird unter den Artikel gedruckt.

Advertisements